SVI 1 | Remis in intensivem Spiel

11. 10. 2020

TSV Häfnerhaslach vs. SVI 1 1:1 (1:1)

 

Einen Achtungserfolg landete unsere Erste beim stark in die Saison gestarteten TSV Häfnerhaslach: Die Yilmaz-Elf sicherte sich in einer intensiven, temporeichen und unterhaltsamen Partie auf dem Heiligenberg einen verdienten Zähler und sorgte so für einige Wiedergutmachung nach dem enttäuschenden Auftritt in der Vorwoche.

 

Das Spiel begann ohne jegliches Abtasten: Beide Teams fighteten vom Anpfiff weg um jeden Zentimeter Rasen. Das Geschehen auf dem Platz war geprägt von harten, aber stets fairen Zweikämpfen im Mittelfeld und einer kompakten Spielanlage auf beiden Seiten. Die Häfnerhaslacher hatten als Heimelf etwas mehr Ballbesitz und erzielten Mitte der ersten Hälfte auch die Führung: Loncar hämmerte einen Freistoß aus 25 Metern in die Maschen, SV-Keeper Berberich streckte sich vergebens.

 

Doch die Blauen hatten eine schnelle Antwort parat: In der 30. Spielminute fand Brenner die Schnittstelle und spielte einen schönen Pass hinter die Abwehr der Gastgeber, Torjäger Scheuermann war da bereits seinen Bewachern enteilt, umkurvte den TSV-Schlussmann und schob zum schnellen 1:1-Ausgleich ein. Vor der Pause hatte der SVI bei einem Lattenschuss der Häfnerhaslacher noch Glück, kurz darauf blieb dem SV dann wiederum das Verletzungspech treu: Stürmer Heckele verletzte sich am Oberschenkel, am Abend erhärtete sich die Diagnose Muskelfaserriss - gute Besserung!

 

Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich die Partie weiterhin auf Augenhöhe. Die Gastgeber versuchten es mehr und mehr mit langen Bällen, doch die von Kapitän Vitale organisierte Hintermannschaft der Blauen stand weitgehend sattelfest. Im Grunde tauchte die Heimelf zwar immer wieder gefährlich am Sechzehner der Illinger auf, allerdings hatte sie nur eine echte Großchance, als ein TSV-Angreifer rechts vor dem Tor seinen Schuss zu hoch ansetzte. Auf der Gegenseite kamen aber auch die Blauen zu ihren Chancen: Scheuermann scheiterte bei einer Beinahe-Kopie des Ausgleichstreffers an einem grätschenden Abwehrbein auf der Torlinie, der eingewechselte Kozma mit einem satten Rechtsschuss an einer glänzenden Parade des Torwarts.

Als die Häfnerhaslacher am Ende noch einmal alles nach vorne warfen, der SVI nur noch auf Konter lauerte, wurde es noch einmal brenzlig. Doch die Mannen von Coach Yilmaz brachten das Remis über die Zeit und sendeten so ein deutliches Lebenszeichen an die Konkurrenz in der Kreisliga A3. Starke Leistung, Männer!

 

Foto: Erzielte den Ausgleichstreffer: Tim Scheuermann